24. June 2014 · Write a comment · Categories: Outlook 2013 · Tags:

Hallo,

meine E-Mails von GMX und T-Online werden im Outlook 2013 doppelt abgerufen.

Was muss ich tun um diese lästige Einstellung zu korrigieren.

Das Problem hatte ich auch schon bei der vorherigen Version Outlook 2010.

Ich hatte die Konten auch schon mal gelöscht und neu erstellt.

Das Problem mit dem doppelten Abruf wurde dabei aber nicht gelöst.

Danke für die Unterstützung.

24. June 2014 · Write a comment · Categories: Outlook 2013 · Tags:

Ich verwende Outlook 2013 in der 64Bit Version als Standard E-Mail Client. Wenn ich aus anderen Programmen die Funktion "Per Email senden) wähle, kann Outlook nicht gestartet werden.

Hat jemand das gleiche Problem, bzw. wie kann ich eventuelle Einstellungen in Outlook treffen, damit diese Funktion in anderen Programmen möglich ist?

Bei dem Reiter "Standardprogramme festlegen" ist Outlook 2013 als Standard Client (mailto) usw. ausgewählt.

Mit freundlichen Grüßen

Wilhelm Zeilinger

23. June 2014 · Write a comment · Categories: Outlook 2013 · Tags:
Nach Update auf Version 15.0.4623.1003 von Office 2013 funktioniert Outlook nicht mehr. Outlook öffnet sich kurzzeitig, dann kommt ein Fenster mit Wartungsversuch und dann wird die Anwendung geschlossen. Es erfolgt noch der Hinweis, dass nach Behebung des Problems eine Information erfolgt - es tut sich aber nichts. Liegt ein allgemeines Problem mit diesem Update vor?

Liebe Community,

ich schalage mich nach dem Kauf eines neuen PCs mit dem Problem herum, dass die Outlook Termine nicht synchronisiert werden mit meinem iPhone.

Auch bei gesendeten Emails klappt es nicht.

Zu guter letzt: Wenn ich auf t-online einen neuen Outloook Ordner anlege, erscheint dieser nicht in Outlook.

Im Outllok wird für einige Ordner unten die Anzahl der Elemente angezeigt, für andere nicht. A

die Größe der Elemente ist immer 0 byte - obwohl z.T. Fotos enthalten sind, die ich auch öffnen kann.

Wer kann mir helfen?

Vielen Dank

Stefan

23. June 2014 · Write a comment · Categories: Outlook 2013 · Tags:

Hallo,

Outlook 2013 ruft bei einem T-Online IMAP-Konto E-Mails nur teilweise ab. Der Status steht ständig auf Senden/Empfangen, der Ladebalken kommt aber nur sehr langsam voran. Mir scheint es, als hätte das Programm Probleme dabei E-Mails abzurufen die schon auf einem anderen Gerät gelesen wurden. Denn nach längerer Abwesenheit kommen zwar neue Mails an, die in der Zwischenzeit auf dem Handy gelesenen aber nicht.

Dieser Fehler tritt übrigens erst auf, nachdem das System aufgrund des Einbaus einer SSD neu aufgesetzt wurde. Vorher hat alles Reibungslos funktioniert.

Grüße

Michael

23. June 2014 · Write a comment · Categories: Outlook 2013 · Tags: ,

Hallo zusammen!

Ich habe ein eher ungewöhnliches Problem: Ich wollte eben Outlook 2013 (aus einer Office 365-Package) mit meinem normalen @outlook.com - Adresse verknüpfen. Das hat zuerst einmal nicht funktioniert, also habe ich G-Mail und den Account der Universität hinzugefügt (letzteren auch nur mit Mühe). Allerdings funktionierte danach Outlook noch immer nicht, obwohl ich alles von Serverinformation bis Verschlüsselung händisch eingegeben habe (Ich bin darin wahrlich kein Neuling).

Wie dem auch sei, es kommt nicht einmal eine klare Fehlermeldung. Wenn ich das Konto automatisch hinzufügen möchte, öffnet sich nach Eingabe der Kontoinformationen und nach Klicken auf "Weiter" ein Fenster, wo ich noch einmal E-Mail Adresse und Kennwort einfügen muss - und das ca. 5-7 Mal, ohne dass sich irgendetwas groß ändert. Danach ändert sich nach einigen Minuten das Fenster und es wird angezeigt, dass eine sichere Verbindung nicht möglich ist und daher nach einer unverschlüsselten Verbindung gesucht werden muss, was allerdings auch keinen Erfolg hat.

Als Probe aufs Exempel habe ich auch noch einen neuen Outlook.com Account erstellt, bei dem ich das gleiche Problem wieder habe. POP und IMAP ist ausdrücklich aktiviert worden.

Mittlerweile bin ich echt ratlos - wenn also jemand Bescheid wüsste, wäre ich sehr dankbar.

Liebe Grüße, Elias

Hallo liebe Community,

hallo liebe MS Developer,

hallo liebe MS Support Repräsentanten!

1) Ausgangssituation:

1.a) Outlook (2013 für Windows, ebenso wie Office 2010 und vermutlich auch 2007 usw.) erlaubt das Verfassen von Nachrichten in 3 verschiedenen Inhaltstypen: Plaintext, HTML und Richtext.

1.b) Verfaßt ein Anwender eine Nachricht zB in HTML, so generiert Outlook automatisch auch eine Plaintext-Version daraus, die es der Nachricht beim Senden als Plaintext-Content-Part hinzufügt.

1.c) Es bleibt jedem Empfänger-Client überlassen, welchen Contentpart er wann und wie darstellt.

1.d) Der Nachrichten-Verfasser als Outlook-Anwender hat (derzeit) keine Möglichkeit, die verschiedenen Contentparts seiner Nachricht voneinander unabhängig zu editieren.

2) Problem/Frage:

2.a) Outlook (2013...) unterstützt einen allfälligen Plaintext-Contentpart in einer Multipart-Nachricht derzeit nicht (oder doch?).

2.b) Falls der Nachrichten-Empfänger als Outlook-Anwender sich per Outlook-Konfiguration dafür entschieden hat, Nachrichten nur als Plaintext zu lesen, so liest Outlook trotzdem, falls vorhanden, den HTML-Contentpart aus, und konvertiert diesen "nach eigenen Regeln" in eine Plaintext-Version. Falls ein separater Plaintext-Contentpart in der Multipart-Nachricht vorliegt, so wird dieser trotz der aktivierten Plaintext-lesen-Konfigurations-Option durch Outlook ignoriert.

2.c) Der Plaintext-Contentpart wird nur berücksichtigt, wenn die Nachricht keinen HTML/Richtext-Contentpart enthält. Dabei spielt dann allerdings die Plaintext-lesen-Konfigurations-Option keine Rolle.

2.d) Der von MS offiziell kommunizierte Hintergrund/Zweck dieser Plaintext-lesen-Konfigurations-Option ist quasi "um Sorgen der Outlook-Anwender vor Malware-Einschleusung durch (in bösartiger Absicht präparierten) HTML/Richtext-Content zu begegnen."

2.c) Das Verfahren, das Outlook dabei anwendet, erfordert jedoch, daß der "bösartig zu sein verdächtigte" HTML/Richtext-Content sehr wohl durch Outlook verarbeitet/geparsed wird, um daraus eine Plaintext-Fassung herzuleiten. Besteht nicht die Gefahr, daß genau dieses Parsen einen Malware-Befall (der eigentlich durch die Entscheidung für das Plaintext-Lesen verhindert/erschwert werden soll) begünstigt? Wäre Outlook nicht "sicherer", würde der HTML-Contentpart [im Falle einer solchen Entscheidung] ganz ignoriert werden?

2.d) Eine solcherart hergeleitete Plaintext-Fassung kann zahlreiche Mängel gegenüber einem für Plaintext-Verhältnisse vom Autor/Absender optimierten "Original-Plaintext-Contentpart" besitzen. Der Autor kann im Original-Plaintext-Contentpart - falls er einen Client/Editor benutzt, der das ermöglicht (also derzeit nicht mit Outlook) - zB gestalterische Rücksicht genommen haben (durch Leerzeilen, Trennlinien aus Sonderzeichen, Verwendung von BLOCKBUCHSTABEN zur besseren Erkennung der Gliederung durch Überschriften, Hervorhebung von Inhaltselementen durch Sonderzeichen-Umrahmung, etc.), und er kann inhaltliche Rücksicht genommen haben (durch besondere Anordnung/Reihenfolge von Inhalten, durch Optimierung der Länge von Text, um den Ermüdungseffekt durch Lesen von eintönigem Plaintext abzufedern, uvm). All diese Erwägungen des Autors/Versenders der Multipart-Nachricht zum Nutzen des Empfängers werden durch das derzeitige Plaintext-Herleitungsverfahren durch Outlook "sabotiert". Ist der Empfänger also ein Outlook-Anwender, so bleiben ihm diese Nutzen vorenthalten. Darüberhinaus kann die hergeleitete Plaintext-Fassung Text enthalten, der für den Empfänger irrelevant sein kann (zB Dateinamen oder alt-Attributstext von im HTML-Original eingebetteten Bildern - oft nur Platzhalterbilder - uvm.) und somit dann die Lese-"Experience" beeinträchtigt.

3) Feature Requests

3.a) Unterstützung von Plaintext-Contentparts in Multipart-Nachrichten.

3.b) Bereitstellung "asynchroner" Editierfunktionen für HMTL/Richtext/Plaintext.

Liebe Grüße,

Euer stilles aber tiefes Wasser

22. June 2014 · 1 comment · Categories: Outlook 2013 · Tags: ,

Hallo Community,

ich habe Outlook 2013 frisch erworben für mein neues Notebook mit Windows 8.

Immer wenn ich einen Neustart mache,

funktioniert die Autovervollständigung beim Schreiben einer schon mal

geschriebenen E-Mail-Adresse nicht.

Ich finde das sehr lästig, zumal sowohl die Autovervollständigung im Outlook unter den Betriebssystemen

 XP als auch bei Windows 7 funktioniert!

Ich habe (mit Hilfe eines sehr kundigen PC-Bekannten) alle Möglichkeiten ausprobiert,

die im Internet als Lösung hierfür angeboten werden. Nichts hat bisher geholfen. 

Hat jemand eine Idee bzw. Lösung für mich?

Hilflose Grüße von Regina :-)

Hallo,

ich nutze OUTLOOK 2013 und die icloud Vers. 3.1.

Problem: Immer wenn ich OUTLOOK schließe/öffne deaktiviert sich das icloud-outlook add in.
Ich setze erneut den Haken und dann ist bis zum nächsten Mal alles o.k.. Was kann ich machen?

icloud bereits neu installiert. OUTLOOK ausgeschaltet/icloud-Account abgemeldet/Neue synchronisation gestartet.

Fehler immer noch da.

Hat jemand eine Idee?

Beste Grüße

Stefan

19. June 2014 · Write a comment · Categories: Outlook 2013 · Tags:

Office 2013 / Windows 7 

Seit 3 Tagen kann ich Outlook nicht mehr öffnen.  Beim Anklicken öffnet sich das Programm, um 2 Sek. später eine Fehlermeldung anzuzeigen, worauf das Programm sofort geschlossen wird.

Problem:  Ich kann Outlook nicht öffnen und den Kalender nicht einsehen oder bearbeiten.  

Bekomme in der Fehlermeldung den Hinweis, dass ich benachrichtigt werde, wenn der Fehler im Programm behoben sei.  Wann geschieht das?  und wie? 

Wer kann mir helfen? 

Hallo,

wir verwenden Outlook 2013 auf Windows 8.1-Clients.

Beim Versenden von Besprechungs-Einladungen wird bei allen eingeladenen Teilnehmern in deren Kalender für den Termin eine Erinnerung von 15 Minuten eingestellt.

Bei allen eingeladenen Teilnehmern (inklusive dem Organisator der Besprechung) ist jedoch die Standarderinnerung (unter Outlook-Optionen --> Kalender) ausgeschalten. Beim Erstellen der Einladung steht unter "Erinnerung" der Wert "Ohne".

Trotzdem wird bei allen Teilnehmern, außer dem Besprechungsorganisator selbst, eine Erinnerung von 15 Minuten eingestellt. Dies ist insbesondere sehr störend, wenn es sich um einen ganztägigen Termin handelt, und man um 23:45 Uhr z.B. von seinem Smartphone daran erinnert wird.

Wie bzw. wo kann man einstellen, dass keine Erinnerung für die Teilnehmer der Besprechung eingetragen wird?

Vielen Dank!

Andreas Preißinger 

Hallo liebe Experten,

ich werde wahnsinnig. Wenn ich Outlooköffne zeigt es zwar die Mails an, aber in der Vorschauanzeige bleibt es leer. Beim Öffnen einer Mailkommt eine Fehlermitteilung, dass der Textformatierungsbefehl nicht verfügbar ist.. Ggf. soll Outlook neu installiert werden. Dies habe ich getan, allerdings mit dem gleichen Ergebnis. Die Onlinereparatur beseitigt das Problem. Bei erneutem hochfahren des Rechners kommt es allerdings wieder zu der Fehlermitteilung.

Kann mir jemand helfen?

Viele Grüße

Marika

12. June 2014 · Write a comment · Categories: Outlook 2013 · Tags:

... ich erhalte folgende Fehlermeldung:

" Microsoft Outlook kann nicht gestartet werden. Das Outlook Fenster kann nicht geöffnet werden. Diese Ordnergruppe kann nicht geöffnet werden. Fehler beim Ausführen der Operation"

Habe letzte Woche das Office 365 installiert; bis gestern funktionierte alles....

Hat jemand einen Lösungsvorschlag ?

(Erklärungen bitte für PC Analphabeten...)

Danke + Grüssle

Sabine

Hallo,

wie der Titel schon sagt, habe ich folgendes Problem:

Ich richte in Outlook 2013 "Office 2013 Pro" mein Outlook.com als zusätzlichen Account ein, die Synchonisierung via EAS klappt soweit tadellos. Wenn ich jedoch eine Mail versenden will, verbleibt diese im Postausgang und wird nicht gesendet.

Die üblichen Vorgehensweisen (Offlinemodus, .ost löschen) funktionieren nicht. Ich bitte um Rat.

Danke.

lDave

Hallo

Der Kalender in Outlook 2013 soll mit dem iPhone synchronisiert werden. Also die iCloud Systemsteuerung installiert und die entsprechenden Einstellungen vorgenommen (viel Einstellen lässt sich da ja nicht).

Da iCloud offenbar aus irgendwelchen Gründen nicht in der Lage ist, den Kalender der lokalen Datendatei von Outlook direkt zu synchronisieren, hat es stattdessen einen eigenen Kalender kreiert, in den es die Termine der lokalen Datendatei verschoben hat.

Das Problem ist nun folgendes:

Termine können dort zwar erstellt und auch bearbeitet werden, beim Versuch diese zu löschen, erscheint hingegen stets die Meldung:

"Änderungen in diesem schreibgeschützten Ordner sind nicht zulässig"

(Kurzzeitig ging auch das Erstellen neuer Termine mit einer etwas anderen Meldung nicht, dies hat sich dann aber von selber wieder erledigt... Löschen geht jedoch permanent nicht.)

Da dies offenkundig nicht die normale Funktionsweise des Ganzen sein kann (man muss ja wohl Termine auch wieder löschen können), ich aber keinerlei Hinweise darauf gefunden habe, wo man so einen 'Schreibschutz' (der ja seltsamerweise ohnehin nur das Löschen und nicht das erstellen/ändern betrifft) einstellen bzw. deaktivieren könnte, schliesse ich, dass es sich hier um einen Fehler handeln muss.

Bitte um Ratschlag.

Besten Dank!